© 2004-2010 Giulio Bailetti
 

Italienischkurse mit Giulio Bailetti,  Möhlstr.44  81675 München  +49 (0)89 988 491     giulio_bailetti@gmx.de




 Home
 News
 Luna-Sole
 Kursangebote, Preise
 Meine Gedichte
 Italienisches Kulturinstitut
 Impressum, Kontakt

..................................................

Partnerseiten

      Ferienhaus Toskana
      Ferienhaus Sardinien
      Ferienhaus Sizilien
      Toskana Urlaub
      Villas in Tuscany
      Urlaub mit Hund
      Stadt der Weine Toskana
      Toskana Wein



Siehst du, Liebes,

ich bin nicht
der beste Mann der Welt
und deshalb
hätte es keinen Sinn
für dich,
mir treu zu sein.

Siehst du, Liebes,
deswegen verlange ich es
von dir nicht einmal,
weil
- glaube es mir -
ich mich doch kenne.

Siehst du, Liebes,
es gibt so viel,
was ich nicht habe
und was ich sowieso
nicht machen könnte.

Ein paar Beispiele?
Hier:
ich habe keinen Porsche
und bin wirklich nicht in der Lage,
mich im Leben durchzusetzen,
wie du es sonst
gewohnt bist.

Das alles verstehe ich
und deswegen
verlange ich von dir nicht einmal,
dass du mir treu bist;
wem denn,
einem ohne Porsche,
einem, der sich im Leben
nicht durchsetzen kann.

Es hätte keinen Sinn
und ich verstehe dich.
Sagen wir doch,
wenn du einen Porsche
und einen Mann magst,
der sich im Leben durchsetzt
und der dich als Nebeneffekt schützt,
dann,
wenn ich richtig verstanden habe,
wenn es wirklich so ist,
können wir auch sagen,
ich bin nicht
der richtige Mann für dich.

Eins will ich dir aber
auf jeden Fall noch sagen.
Erstens:
ich habe keinen Porsche,
weil ich keinen haben will.



Zweitens:
es gefällt mir nicht,
mich im Leben durchzusetzen.
Warum das so ist,
das weiß ich nicht,
frag mich bitte
lieber nicht,
so ist es aber.

Nun ist mir aber die Lust
nach dem Grund zu suchen gekommen.
Schauen wir mal:
eigentlich
habe ich grundsätzlich nichts
gegen Porsches,
im Gegenteil,
ich finde sie sogar schön,
stark,
schlank,
sagen wir es so:
wären es Frauen,
wäre es anders
und wahrscheinlich
könnte ich sie auch mögen.
Tatsache ist,
es sind leider keine,
und gerade deswegen,
jetzt bin ich mir fast sicher,
gelingt es mir
mit ihnen wirklich nicht,
solange ich mich auch
bemühe.

Mich im Leben durchzusetzen,
diesbezüglich,
ich denke, dass es vielleicht gerade die Nähe ist,
die eine Art Kampf verlangt,
die mir im Grund genommen mißfällt..
Ein bißchen Snob
bin ich vielleicht,
oder auch nicht;
aber versuch mal dieser einfachen Logik zu folgen:
wenn schon Kampf,
dann gehört es dazu,
große Nähe
zu dem Menschen,
gegen den ich kämpfe, zu haben.
Aber wenn ich jemand
nicht liebe,
so dass ich mit ihm kämpfen muss,
dann wird mir die Nähe zu ihm
auch nicht gefallen.
Ist es klar?
Ist nicht manchmal die beste Antwort
keine Antwort ?


[Giulio Bailetti]






Copyright 2004-2010 © "Luna-Sole" von Giulio Bailetti - Website Created by Elisa Santoni and Alain Bailetti